UUX Sprint Portfolio: User Requirements Sprint

Usability und User Experience (UUX) sind insbesondere im Zeitalter der Digitalisierung die zentralen Erfolgsfaktoren für erfolgreiche Lösungen. Die Gesamtqualität der Lösung ist das Produkt aus menschzentrierter Qualität (Human-centred Quality) und technologie-zentrierter Qualität (Technology-centred Quality).

Wir erinnern uns, Qualität ist die Erfüllung von Anforderungen. Für die Erreichung menschzentrierter Qualität stehen die Nutzungsanforderungen (User Requirements) im Mittelpunkt.

"Sprints" sind ein Workshopformat, bei dem auf der Basis bekannten Wissens im Projektteam Lösungen erarbeitet werden. Der Begriff des Sprints wird bisher vorrangig für "Design Sprints" verwendet.

Doch auch im Bereich des Herleitens von Nutzungsanforderungen (und weiterer Stakeholderanforderungen) eignet sich das Sprint-Format, um frühzeitig im Projekt die "Known Knowns" strukturiert zu inventarisieren und gleichzeitig das Projekt auf das User Research für die "Known Unknowns" vorzubereiten. Im Vortrag wird vorgestellt, wie ein solches Sprint-Format für das Inventarisieren und Strukturieren von Nutzungsanforderungen konzipiert ist und praktisch funktioniert. Während dieser Vortrag gezielt das Format und den Ablauf eines User Requirements Sprint vorstellt, geht der verwandte Vortrag von Knut Polkehn "UUX-Sprint Portfolio: Conceptual Design Sprint" darauf ein, wie die Ergebnisse des User Requirements Sprint in der Konzeption und Gestaltung weiterverarbeitet werden.

Was lernen die Zuhörer*innen in dem Vortrag?

  • Wie macht man einen User Requirements Sprints? Wie lange sollte dieser dauern? Welche Stakeholder müssen vertreten sein?
  • Wie strukturiert man Nutzungsanforderungen nach Kernaufgaben und Teilaufgaben?
  • Wie formuliert man die Kernaufgaben und Teilaufgaben der Benutzer des Zielsystems?
  • Wie nutzt man Erfordernisse (User Needs) um Nutzungsanforderungen (User Requirements) zu schärfen?
  • Was kommt nach dem User Requirements Sprint, damit die Ergebnisse nicht verpuffen?
Thomas Geis
Thomas Geis

Thomas Geis ist seit knapp 30 Jahren ein bekannter Experte für UUX. Er und Knut Polkehn sind die...

45 Minuten Vortrag

Fortgeschritten
Zeit

11:00-11:45
05. Oktober


Zielgruppe

Projektleiter, Produktmanager, Business Analysts, Requirements Engineers, Qualitätsmanager, UUX-Professionals


Themengebiet

Techniken im agilen Anforderungsmanagement


Raum

Kindl 1


ID

Di1.1

Zurück

© 2021 Softwareforen Leipzig