Process driven requirements engineering in an agile approach

Im agilen Kontext geraten oft klassischere Methoden, wie z. B. prozessgetriebene Anforderungserhebung, in den Hintergrund. Trotz alledem bestehen häufig große Probleme, den Zusammenhang zwischen einzelnen Epics und User Stories herzustellen und diese in eine sinnvolle Reihenfolge zur Schaffung einzelner Inkremente zu bringen. Ein Versuch, dies in der agilen Methodik zu heilen, bildet das User Story Mapping, welches aber in diesem Zusammenhang oftmals nur einen Reverse Engineering Ansatz darstellt. Diese Lücke lässt sich jedoch leicht schließen, wenn man klassische Methoden in den Erhebungsprozess der Anforderungen einfließen lässt. Hier bildet das process driven requirements engineering einen wundervollen Ansatz, diese oft schwierigen Abhängigkeiten und Zusammenhänge von Beginn an mit zu betrachten und zu erheben. Ebenfalls kann es so in der Kommunikation zum Thema deutlich leichter fallen, die Zusammenhänge und Abhängigkeiten darzustellen, was zu mehr Transparenz beiträgt und die Refactoring Aufwände verringert. Gerne möchten wir hier anhand eines Erfahrungsberichtes in die Methodik einführen und unsere gewonnenen Erkenntnisse mit ihnen teilen.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag?

  • Verknüpfung klassischer und agiler Methoden
  • Strukturiertes Vorgehen zur Anforderungserhebung
  • Zusammenspiel Ereignisgesteuerter-Prozessketten und User-Story-Mapping
  • Zusammenspiel Ereignisgesteuerter-Prozessketten und UX-Design
  • Wertvolle Learnings, wo process driven requirements management in der Kommunikation mit dem Team helfen kann
Marco Ley
Marco Ley

Marco Ley machte 2006 seinen Studiumsabschluss zum M.A. Information Science und arbeitete danach in der Managementberatung. Von 2012-2018 war er...


Tilman Müller-Gerbes
Tilman Müller-Gerbes

Tilman Müller-Gerbes arbeitet aktuell bei juris im Anforderungs- und Projektmanagement. Als Product Owner startete er das erste agile Projekt bei...

45 Minuten Vortrag

Einsteiger
Zeit

14:55-15:40
08. Oktober


Zielgruppe

Product Owner, Anforderungsmanager, Scrum Master, Dev. Teams, Stakeholder, Projektleiter, etc.


Themengebiet

Erfahrungsbericht


Raum

Kindl 1


ID

Di1.4

Zurück

Copyright © 2019 HLMC Events GmbH