Die Persona – Herausforderungen beim Einsatz von Personas meistern

Im modernen Anforderungsmanagement ist der Einsatz von Personas eine grundlegende und häufig angewandte Methodik, um die Nutzer einer bestimmten Zielgruppe (besser) verstehen zu können.

Vor allem bei der erstmaligen Gestaltung einer Persona besteht jedoch das Risiko einer passiv blockierenden Haltung von Workshop-Teilnehmern. So ist den Teilnehmer der Mehrwert einer Persona oft nur theoretisch bekannt und die Erstellung dieser Persona kann als Zeitverschwendung empfunden werden.

Eine weitere Herausforderung beim Einsatz der Persona ist die Nachhaltigkeit der erstellten Persona(s). In vielen Projekten wird diese Methodik mit Beginn der technischen Entwicklung ad Acta gelegt, sodass hier eine künstliche wie auch gefährliche Sollbruchstelle zwischen Anforderungsanalyse und Produktentwicklung entsteht.

Ziel dieser interaktiven Session ist es auf die beiden Risiken hinzuweisen und aufzuzeigen wie mit diesen Herausforderungen umgegangen werden kann, damit der Einsatz der Persona im Rahmen einer Produktentwicklung den maximal möglichen Wert erzeugt.

Was lernen die Zuhörer*innen in dem Vortrag?

Den Teilnehmer dieser interaktiven Session wird das Konzept der Persona vorgestellt.

Außerdem werden die Herausforderungen bei der Erstellung einer Persona und dem Übergang von Anforderungsmanagement zu Produktentwicklung beleuchtet. Die Teilnehmer werden die Session mit Lösungsansätzen für die beiden Herausforderung verlassen.

Manuel Weißbach
Manuel Weißbach

Manuel Weißbach ist seit 2015 als Projektleiter und Product Owner mit Softwareentwicklungsprozessen vertraut. Seite 2017 hat er sich voll...

45 Minuten Vortrag

Einsteiger
Zeit

16:25-17:10
07. Oktober


Zielgruppe

Business Analysten, Product Owner, Produktmanager, Requirements Engineers


Themengebiet

Techniken im agilen Anforderungsmanagement


Raum

Kindl 2


ID

Do2.3

Zurück

© 2021 Softwareforen Leipzig