Metriken für agile Softwareentwicklung

Bei agiler Softwareentwicklung nach dem Vorgehensmodell SCRUM, beschrieben von Jeff Sutherland und Ken Schwaber, stehen die Anpassung an veränderte Bedingungen bzw. Anforderungen und die Optimierung des Prozesses im Mittelpunkt. Dabei gehen Anpassungen und Optimierungen vom Entwicklungsteam selbst aus. Das Team reflektiert regelmäßig und passt seine Vorgehensweise und Planungen entsprechend an. Um den Verlauf einer Iteration begründet beurteilen zu können, kommen in der Regel Metriken zum Einsatz. Als Grundlage für diese Metriken benötigt das SCRUM Team Daten zu Arbeitszeiten und Aufgaben der Teammitglieder im Betrachtungszeitraum.

Im Vortrag werden Metriken und passende Visualisierungen zur Beantwortung von Fragen von agilen Entwicklungsteams diskutiert. Die Metriken ermöglichen den Teammitgliedern einen besseren Zugang zu den Metadaten Ihrer eigenen Arbeitsrealität. Damit soll es dem Team möglich sein, die eigene Arbeit besser zu verstehen und auf Basis der gewonnenen Informationen seine Prozesse sinnvoll anzupassen.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag?

  • Welche Fragen haben agile Teams?
  • Wo bekommt man die Daten her, um die Fragen zu beantworten?
  • Welche Metriken kann man aus den Daten bauen?
  • Wie lassen sich die Metriken sinnvoll einsetzen / missbrauchen?
  • Was kann ein agiles Team aus den Metriken lernen?
Richard Fichtner
Richard Fichtner

Richard Fichtner ist als Senior Architect bei XDEV Software in verschiedenen Projekten eingebunden. Als zertifizierter Scrum Master und Product Owner...

45 Minuten Vortrag

Fortgeschritten
Zeit

14:25-15:10
10. Oktober


Zielgruppe

Entwickler, SCRUM Master


Themengebiet

Zusammenspiel klassisch/agil


Raum

Kindl 2


ID

Do2.4

Zurück

Copyright © 2019 HLMC Events GmbH