Doppeltes Lottchen im agilen Projekt

In Unternehmen gibt es oft mehrere Wissensträger, die nur gemeinschaftlich die Gesamtsicht auf eine Produktanforderung haben. Im agilen Team wird daher die Rolle des Product Owners oft mehrfach besetzt. Eine Variante ist dabei die Trennung in den "fachlichen" und den "technischen PO".
Solche Konstellationen führen jedoch schnell zu Unklarheiten, bei Absprachen und zwischen den Mitgliedern eines solchen PO-Teams. Im Rahmen unterschiedlicher Projekte mit diesem Ansatz, standen wir immer wieder vor der Herausforderung die Transparenz des Arbeitsprozesses zu erhöhen und gleichzeitig Abstimmungs- und Kommunikationsaufwand zu reduzieren. Dieser Vortrag schildert unserer Erfahrungen im Umgang mit diesen Herausforderungen, anhand eines konkreten Projekts in der Versicherungsbranche.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag?

Besucher erhalten einige bewährte Praktiken an die Hand, um im PO-Team effektiver zu arbeiten, Stress und Unklarheiten zu reduzieren und damit nachhaltige Veränderung im Unternehmen zu gestalten. Der Vortrag zeigt auch auf, wie ein PO-Team zu einem wichtigen Schritt hin zum agilen Unternehmen werden kann und wie diese Erkenntnisse auch auf die Zusammenarbeit in anderen Teams angewandt werden können.

Ingo Sobik
Ingo Sobik

Als Consultant und Agile Coach unterstützt Ingo Sobik für die esentri AG Kunden bei ihrem digitalen Wandeln. Dabei versteht er es als Digital Native...

45 Minuten Vortrag

Fortgeschritten
Zeit

16:35-17:20
10. Oktober


Zielgruppe

Product Owner Teams, Coaches, Scrum Master, Requirements Manager, Business Analysten


Themengebiet

Techniken im agilen Anforderungsmanagement


Raum

Britz


ID

Do3.6

Zurück

Copyright © 2019 HLMC Events GmbH