Requirements Engineering und Scrum - Ein Erfahrungsbericht

In der agilen Welt gibt es eine Menge von Ideen wie das Requirements Engineering ablaufen sollte. Allerdings kann das nicht eins zu eins in der Praxis umgesetzt werden, wenn die Voraussetzungen nicht stimmen. Wenn das der Fall ist, geht man dazu über die Methoden dementsprechend anzupassen.

In diesem Vortrag wird gezeigt wie Requirements Engineering in einem an Scrum angelehnten Vorgehen gelebt wurde. Es wird berichtet, wie der Wandel vom klassischem Vorgehen zu einem agilen Vorgehen ausgesehen hat, was alles schief gelaufen ist und welche Lehren daraus gezogen wurden.

Speziell darauf eingegangen wird auch welche Besonderheiten einer agilen Vorgehensweise in einem reguliertem Umfeld aufgetreten sind wie das Scrum-Team mit dem Product Owner damit umgegangen ist. Es wird berichtet wie das Product Backlog ausgesehen hat, wie Product Backlog Items formuliert wurden und wie die Anforderungen vom Product Owner an das Team weiter gegeben wurden. Auch die Erkenntnis, dass gut ausformulierte Anforderungen durchaus auch manchmal erst nach der Implementierung geschrieben werden könne wird Gegenstand des Vortrags sein.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag?

Die Zuhörer lernen, wie Requirements Engineering mit einem Scrum-Team in der Praxis gelebt wurde.

Carsten Pflug
Carsten Pflug

Seit 2002 bin ich Berater und Trainer bei der SOPHIST GmbH. In zahlreichen Projekten unterstütze ich die Kunden bei der Erhebung, Dokumentation und dem Prüfen...

45 Minuten Vortrag

Fortgeschritten
Zeit

14:25-15:10
09. Oktober


Zielgruppe

Requirements Engineers, Product Owner


Themengebiet

Erfahrungsbericht


Raum

Kindl 1


ID

Mi1.4

Zurück

Copyright © 2019 HLMC Events GmbH